Dienstag, 29. März 2011

Projekt 12 - März

Die liebe Sally hat zum Projekt 12 aufgerufen. Jeden Monat soll jeder einen schönen Platz in seiner Nähe zeigen. Unser Heimatort ist nur recht klein. Wir lieben ihn sehr, aber es gibt nur wenig zu sehen. Ein Platz ist allerdings etwas ganz besonderes in unserem Ort, nämlich der Grethehof.
Wie man bei dem obigen Bild fast vermuten kann, ist ein Teil des Grethehofes das Dorfgemeinschaftshaus. Daher ist das untere Bild vielleicht auch schon einigen Lesern bekannt, da hier viele Veranstaltungen statt finden.
Das Grundstück mit den verfallenen Gebäuden des ehemaligen Grethehofes war lange Jahre ein zugewuchertes Schandfleckchen mitten im Ortskern. Dann hat es die Gemeinde/Samtgemeinde gakauft und aufgeteilt. Die alte Scheune sollte ein Dorfgemeinschaftshaus werden. Das große Haupthaus stand unter Denkmalschutz und es sollte ein passender Käufer gefunden werden und dann entstanden noch zwei Grundstücke, die sensiebel bebaut werden sollten.
Die Scheune ist in großer Zusammenarbeit vieler Helfer aus dem Dorf zu dem geworden, was man hier sieht. Das war eine tolle Zeit und hat augesprochen prima geklappt.
Und auch das Haupthaus konnte verkauft werden an ein Ehepaar, was das ganze mit dem Denkmalschutz im 'Nacken' sensibel und zT originalgetreu wieder aufgebaut haben. Es ist nur zum Teil Wohnhaus geworden - ganz wie es früher auch war. Etwa ein drittel Wohnbereich und der Rest quasi Scheune. Heute eine suuuuuper überdimensionale Garage :-))
Übrigens, falls sich noch jemand so genau wie ich an Frauchens schlechten Schleuderballwurf erinnert.... der Herr ist Besitzer dieses Hauses ;-)

Hier sieht man besonders gut, wie groß das Gebäude ist. Wirklich wunderschön!

Dies hier ist nun die Einfahrt zu einem der damals freien Grundstücke. Dafür konnte eine junge Famile gewonnen werden, die sich dort einige Gebäude aufgebaut haben, die sie zuvor an anderer Stelle abgebaut haben. Also historische Gebäude, die auch für den Denkmalschutz interessant sind, aber vor allem diesen Platz so einmalig schön vervollständigen.
Leider leider waren wir zu früh am morgen dort zum knipsen und es war noch niemand auf dem Hof. Sicher hätten wir auch das Wohngebäude und das Nebengebäude noch fotografieren dürfen, aber ohne Erlaubnis sind wir natürlich nicht auf das Grundstück gegangen. Aber wenn man durch die schon einmalige Toreinfahrt schaut, sieht man die Garage, die ja auch schon ein wunderschöner Fachwerkbau ist. Und das Wohnhaus ist eben auch in dem Stiel.
Sehr geschmackvoll und schön dort!!
Das vierte anliegende Gebäude haben wir nicht mit geknipst, weil es ein einfacher Neubau ist. Es ist nicht häßlich in dem Verbund, aber auch nicht besonders erwähnenswert. Wie sparen das mal aus.

Das ist wohl der schönste Platz in unserem Ort. Veilleicht gefällt er Euch ja auch ein wenig.

Liebe Grüße

Eure Joy

Kommentare:

Trudy und die Tibis hat gesagt…

Das habt ihr Habighorstler gut gemacht, BRAVO
LG, TT

Joy hat gesagt…

Danke :-))
Es gibt hier schon eine relativ gute Dorfgemeinschaft. Das macht das leben hier warscheinlich auch erst so schön.
Liebe Grüße
Siggi und Joy

bordeauxdogge hat gesagt…

Sehr schön, ich mag so alte GEbäude! Danke fürs zeigen.
L.G. Anja

Enya hat gesagt…

Ein tolles altes Haus - mit einer tollen Geschichte drum herum! Weiß gar nicht was du hast, bestimmt gibt's bei euch noch viele andere Dinge /Orte zu entdecken!
LG; Enya

Isabella hat gesagt…

Hi Joy,
das ist ALLES wunderschön und sooo gut erzählt, und bebildert, man bekommt sofort Lust, das innatura anzuschauen. SEHR passend für's Projekt 12! Ihr seid sicher eine tolle Dorfgemeinschaft.
Ich bin begeistert.
Liebes Wuffi Isi

Sally hat gesagt…

Dankeschön Joy für die tollen Bilder.

Liebes WUUH
Sally

Klarissa hat gesagt…

Solche schönen alte Häuser leben und erzählen schon alleine beim Anschauen eine Geschichte...Danke fürs Zeigen!

LG,
Klarissa

violett hat gesagt…

Ein sehr interessanter Beitrag, sagt Mama. Und gut fotofrafiert.
Wir hoffen auf weitere interessante Beiträge aus Deiner Heimat.
LG
Mischka und seine interessierte Mama

Emma hat gesagt…

Da kann man mal sehen was man alles aus alten Gebäuden machen kann. Prima so eine gut funktionierende Dorfgemeinschaft. Danke für die schönen Bilder und die Geschichte dazu.
Liebe wauzis von Emma und Lotte

Silas hat gesagt…

Wuff Joy,
sieht fast so aus wie in Molfsee.
LG Silas

schokoemma hat gesagt…

wow joy - das schaut richtig richtig nett und idylisch aus - wirklich zum verlieben und dort bleiben ;-)

ganz liebe grüße
schokoemma