Sonntag, 17. März 2019

Wochenende in Boltenhagen

Jippi! Wir verbringen mal wieder ein Wochenende in Boltenhagen.
Dieses mal haben wir allerdings nicht das gute Wetter gepachtet. Es regnet in einer Tour mit kleinen trocken Minuten da zwischen. Na gut, vielleicht mal ein Stündchen.

Aber ihr könnt mir glauben, uns Hunde stört das nicht und jetzt tippt mal, wem es dann stört - na klar, die jammernden Zweibeiner :)))

Aber nur so ein Wetter bringt so einen dramatischen Himmel über mir zustande.
Steht mir, gell:)

Beratungsrunde

Und schöne Pausen machen wir dann natürlich auch.

Das allerdings ist immer wieder eine Frechheit. Wir müssen vor dem Bäckerladen warten! Das wäre doch nur gerecht, wenn wir mit rein dürften.

Schöner Strand.

Stöckchenrettung  - Gipsy und Richelieu 

Ich gebe natürlich nur Anweisungen :)

Gerettet.

Trocknungsrunde.

WauWau eure Bolti-Schnucke

Dienstag, 12. März 2019

Kraulen


Wie gut, das Frauchen zwei Hände für zwei Hunde hat
hihihi

WauWau Eure Joy Genussschnucke



Sonntag, 10. März 2019

Wanderung Wasa-Lauf

Heute früh sind Herrchen, Frauchen und Richelieu ohne mich los gefahren. 
Naja, ich hätte da auch nicht hin wollen und hatte es viel besser, aber dazu zum Schluss.
Die drei sind jedenfalls nach Celle gefahren zum Wasa-Lauf, zum Wandern.

Hier sind sie am Start. Es steht dort zwar Ziel, aber das war eben auch der Start🤗
Das Wetter war da noch sehr wanderfreundlich.


Wegweiser an einer sehr gut ausgeschilderten Strecke.

Und jaaaah , hier sind sie im Ziel. Richelieu muss sie ganz schön angetrieben haben, denn für meine Ollen ist das eine sehr gute Wanderzeit.
Frauchen hat behauptet,  der Richelieu hätte sich sogar nach der Wanderung in der vollen Stadt, wo ja die echten Läufer gestartet sind, ausnehmend gut geführt.  Angst vor Lärm hat er ja eh nicht, aber andere Hunde ignorieren, das liegt ihm nicht so...

Erinnerung

Nach der Wanderung musste auch Ritchi mal kurz Pause machen.

Und nun zu mir :)
Ich habe mich von Oma pflegen lassen. Wir haben getobt und natürlich gab es jede Menge Leckerchen. Und ich hätte es in der Stadt furchtbar schrecklich gefunden. Ich mag den Lärm gar nicht, die Menschen allein wären nicht schlimm, aber Lautsprecher,  Startschüsse und lautstarke Ansagen, das geht gar nicht!
Darum durfte ich daheim bleiben❤

WauWau eure Joy

Mittwoch, 6. März 2019

Frankreich, Normandie - Landungsstrände

Tatsächlich hat hier keine Sonne geschienen. Vielleicht wegen der geschichtlichen Aspeckte. Naja, wohl eher nicht.

Jedenfalls war es hier für uns Hundis nicht besonders spannend.

Frauchen und Richelieu sind auch dabei.

 

Sie sind diesem Landungsboot entstiegen. hihi..

Das Museum - Hunde sind selbstverständlich nicht erlaubt.



Souvenierladen.


Naja, eben alles höchst militärisch. Und ganz ehrlich - auch nicht Frauchens Interesse. Aber wir waren ja höchst aufmerksam und so haben wir mehrfach Amerikanische Besucher erlebt, die vor Erfurcht ganz ergriffen waren...... wir gehörten da wohl echt nicht hin ;)



Ritchi macht doch ein gutes Bild, gell :)

Daheim, am Ferienhaus haben wir es uns dann erstmal richtig gemütlich gemacht. Ja, da schien dann natürlich auch die Sonne wieder. Auf dem Rückweg haben wir einen Schlachterladen gefunden und Frauchen und Tanja haben mit wenig Französisch, einem Wörterbuch und Händen und Füßen Fleisch eingekauft. Hat geklappt, wie man ja sehen kann.
 
Also, die Bilder nehmen kein Ende. Ob ihr wirklich noch mehr sehen wollt?
 
Gibt auch nichts militärisches mehr ;)
 
Liebes WauWau eure Joy Schnucke

Montag, 4. März 2019

Frenkreich, Normandie - Mont Saint Michel - Ritchi

Da der Ritchi ja nicht mit auf dem Berg war, hat er mit Herrchen das Infocenter und die Kaffees und Souvenierläden angeschaut - und lustige Fotos haben sie auch ein paar gemacht.

Warum da überall Kühe stehen, weiß ich nicht, denn generell sind auf den weitläufigen Wiesen vor dem Mont Saint Michel ganz viele Schafe. Wenn die schön verteilt auf den Weiden stehen, sieht das auch wundervoll aus. Wir haben es grad nicht gesehen, aber es gibt natürlich viele Fotos davon.


Das letzte kennt ihr ja schon, aber es gehört hier zu.
Liebes WauWau eure Joy Schnuckenhund

Sonntag, 3. März 2019

Frankreich, Normandie - Mont Saint Michel

Frauchen wurde schon ganz hibbelig, als der Berg plötzliche so zu sehen war. Die ist auf ihrem Autositz hin und her gerutscht und hat gejucht - irgendwie komisch, wegen einem Berg.

Aber sie hat sich schon vorab gefreut, sich den wirklich in echt anschauen zu dürfen. Man kennt ihn schließlich von zig Kalenderfotos. Hier oben sind wir übrigens schon auf dem Weg dort hin.

Man kann zu Fuss gehen (ca 2 km) oder per Pferdekutsche, oder per Bus. Wir sind natürlich zu Fuss gegangen. Hier könnt ihr es schon erkennen, wie viele Menschen allein zu Fuss gehen - da kommen Busse und Kutschen noch dazu.

Und dann sind wir drin, drauf .....wie auch immer.

Die engste Gasse überhaupt - Frauchen hätte wohl schon seitwärts gehen müssen ;)

Menschen über Menschen - besonders natürlich im unteren Bereich des Dorfes, wo auch die meisten Shops, Kaffees, Restaurants und Imbisse sind.

Da sind wir auch durch, ich immer dicht bei Frauchen.

Die Gebäude sind sehenswert.

So verschachtelt, überall Gänge und Treppen.

Je weiter man nach oben kam, um so mehr Luft war zwischen den Menschen - soll heißen, es gehen wohl nicht alle nach oben zur Kirche.

Toller Anblick.


Toller Ausblick.

Gigantisch, riesig.


Ich immer dabei.

Hier waren wir fast allein :) gefühlt jedenfalls.

Diese wahnsinns Stützen.
Von Arte gibt es eine 90 Min. Dokumentation über den Berg. Da haben sie total anschaulich den Aufbau der Kirche(n) aufgezeigt. Im 10 Jahrhundert begann alles mit einer winzigen Kapelle. Diese Kapelle gibt es immer noch, ganz tief in der Kirche, aber schon zig mal 'überbaut' - trotzdem aber natürlich immer noch begehbar. Natürlich nicht für jeden, also nicht öffentlich.



Ich bin natürlich noch viel schöner, als jedes Bauwerk.





Und hier sind wir dann schon wieder auf dem Rückweg - runter vom Berg, fast am Stadttor (Ausgang)
 

Ein Blick zurück.

Ich mit dem Berg im Hintergrund.


Ja, und hier erzähle ich allen, was ich alles auf dem Berg erlebt habe:)))
 
Hoffentlich war Euch das jetzt nicht alles viel zu viel......
 
Liebes WauWau
Eure Joy Berichtsschnucke