Dienstag, 27. Oktober 2009

Heidschnucken hüten Teil 4

So, nun sind hier noch einige Fotos vom Hüte-Sonntag.
Schaut mal, wie brav ich bei Herrchen warte, wenn das von mir verlangt wird. Überhaupt, nachdem ich die ersten Schnucken auseinandergesprengt hatte, hab ich mich vorbildlich verhalten und immer drauf gehört, was ich machen sollte :-) Jawohl!!
Lustig ist übirgens auch, das der Schäfer die Schnucken rufen kann. Ja wirklich! Die waren schön verteilt auf einer Futterfläche und sollten weiter, dann ruft er in einer bestimmten Tonlage 'kommt alle kommt' oder so und schon setzen sich die ersten in Bewegung und automatisch folgt natürlich auch der Rest der Herde.
Der Schäfer sagt, das nimmt den Hunden eine Menge Arbeit ab. Die könnten da natürlich auch hinlaufen und sie antreiben, aber wenn sie das zig mal am Tag machen - und sie rennen ja eh schon genug - dann 'verbraucht' das auch die Hunde. Sprich, sie werden dann nicht so arg alt. Und da Carl seine Hunde auch suuuuper liebt, hilft er ihnen wenn es geht.
Kleiner Plausch unter Männern und Hündinnen.
Sieht das toll aus?

Ich warte natürlich etwas weiter vorn ganz brav, weil ich so lieb bin..... und sonst Ärger mit Kira bekomme *ggg*
Tobi

Hier sind wir dann über extrem hohe Heide gegangen. Normalerweise halten die Schnucken die Heide etwas über Knöchel kurz.... so in etwa....naja, diese hier wird auf jeden Fall für den Winter aufgehoben. Erstens gibt es dann natürlich eh nicht viel frisches und zum anderen ist es für die Schnucken eher frei zu bekommen falls es doch mal schneit.
Falls sich jemand über die Schneise wundert, hier wurden neue Erdgasleitungen durchgeführt.

Hier war Herrchen zu spät mit der Kamera am Werke. Kurz zuvor hat nämlich Kira - die mit einigen Schnucken 'befreundet' ist (ja wirklich!!) - einer Schnucke das Gesicht geleckt!! Frauchen fand das total niedlich, aber auch sie hatte grad den Knipser in der Tasche.... typisch!


Und nun sind wir am Pausenplatz. Die Waide ist sehr groß und wie immer sind die Schnucken natürlich erstmal nach hinten 'zum besten Halm' gewandert und fressen sich nun in aller Ruhe wieder nach vorn durch. Sie sind beim Fressen übrigens immer in Bewegung.
Was man auf der Wiese so an umgegrabenen Flecken sieht, das waren natürlich, wie überall, die bösen Wildschweine.
Nun macht der Schäfer am oberen Ende der Waide ein Stündchen Pause - und auch Tobi und Kira kommen dann an die Leine und müssen Pause machen. Und wir stören nun den super netten Schäfer nicht weiter, denn unser Auto wartet hier ja auch schon auf uns.....
......oder Herrchen???? Können wir nicht doch noch ein wenig bleiben???
...Nee, Joychen, nun müssen wir auch wieder nach Hause.
Okay!
Das war ein soooooooo schöner Tag. Ich hoffe das wir das vielleicht nächstes Jahr noch mal wieder machen können - 'angedroht' hat Herrchen das dem Carl schon ;-)

Liebes WauWau
die Schnucken - Joy

Kommentare:

ebby hat gesagt…

Oh weia,
das Du Dich da zusammenreißen konntest. Ich hätte wahrscheinlich versucht, die ganze Herde mal kräftig aufzumischen. Nach dem Motto: Alles hört jetzt mal auf MEIN Kommando!" Gruß Ebby von der Ostsee

Roki hat gesagt…

Ist das Erika, was da so blüht? Das ist ne Landschaft, oooooohhhhhhh.Wunderschön. Ich finde es klasse das ihr solche möglichkeiten habt. Das wär auch was für mich.
der Roki

Joy hat gesagt…

Hallöchen Ebby,
naja, vielleicht habe ich das im Blut, wo ich doch von dem Hof komme *ggg* Allerdings ist der Carl auch sehr 'Aussagekräftig' wenn ich das mal so sagen soll. Wenn der Nein sagt..... nun ja, das ist ein Nein. Kennt sich wohl aus mit uns Hütis. Und ganz schwierig war es dann eigentlich ja auch nicht, weil ich irgendwie ja immer zwischen Tobi vorn und Kira an der Herde war. War total toll :-))))

Hey Roki,
ja richtig man sagt auch Erika. Ist halt unsere Heide. Aber blühen tut sie eigentlich nicht mehr. Sie hat noch die eingetrockneten Blüten und die sind ja auch noch als leicht lila/braun zu erkennen. Aber wenn sie richtig blüht, dann ist die Landschaft tatsächlich kräftig lila. Und die Heidschnucken sind die einzigen Herden, die auch wirklich diese sehr harte Pflanze fressen und verdauen können. Daher die 'Heid'-schnucke. Und würden die Schnucken nicht diese Flächen pflegen, so gäbe es diese Flächen auch nicht mehr. Sie fressen nämlich auch Baumschößlinge etc da raus. Sehr nützlich diese Viehcher.

Liebes WauWau
Joy

PS: Wir waren auch mal wieder überwältigt, wie schön unsere Landschaft sein kann - man guckt einfach zu selten hin.

Trudy hat gesagt…

Das sind ja wirklich sehr schöne Schafe, diese Heideschnucken. Bestimmt ist der Schäfer sehr stolz auf seine Herde.
Das mit der Knipse in der Tasche im entscheidenden Moment ist uns auch bekannt, deswegen ein kleiner Schmunzler. Joy, gell Hund weiss sich halt zu benehmen, wenns drauf an kommt. Gut gemacht.

Anatolien hat gesagt…

Wow, man da hast du ja richtig gearbeitet, Toll.
Als ich mal bei uns eine Herde zusammen trieb, fand das weder Frauchen noch der Schäfer lustig.
Allerdings lobte mich der Schäfer dann doch, dass das seine Hunde nicht so gut machen würden alle Schafe so zusammen zu treiben.

Viel Spaß beim nächsten mal

Grüße Aysha Bigfoot und Frauchen

Sisah hat gesagt…

Wunderbar, diese Bilder anzuschauen und deinen Bericht zu lesen. Sammys Frauchen ist zwar in der Heide (Uelzen und Celle) aufgewachsen, hat aber leider nie solche Ereignisse beobachten können.
Vielen Dank
Sammy und Sisah