Freitag, 20. Januar 2012

Tierische Gäste

Gestern Nachmittag auf unserem Spazi wollte Frauchen ein wenig knipsen, aber das Wetter war so grau, das die Fotos fast alle viel zu dunkel sind. Bewegte Bilder ging fast gar nicht also posieren und mit Blitz. Ich hatte aber keine Lust und wollte nicht in die Kamera gucken.....
.....aber nun ja, was tut Hund nicht alles um das Frauchen glücklich zu machen :)
Dafür durfte ich mal wieder in MEINEN Staugraben. Seit ich krank war, war das verboten - nicht weil die meinen ich bekomme kalte Füße, sondern weil sie nicht wissen was mich krank gemacht hat. Da unsere geliebten Wiesen am Staugraben seit letztem Jahr Sommer alle paar Wochen mit jede Menge Jauche aus einer Biogasanlage 'überschwemmt' werden, sind SIE skeptisch, ob das gesund ist. Deshalb ist der Graben und die Wiesen meistens tabu - nur zZ im Winter wird da nix hingebracht und Frauchen konnte meinem fragenden Ausdruck nicht wiederstehen.
Die Pfütze musste ich auch noch austesten :-)))  Im Hintergrund kann man meine 'tierischen Gäste' als weiße Punkte erkennen.
So, hier hat Frauchchen sie etwas rangezoomt. Es sind Schwäne sagt Herrchen. Heute waren es nur 4.
Im Hintergurnd ist eines der Häuser das unserer.....
 ......und deshalb kann ich die Schwäne auch von meiner Terasse aus beobachten. Es sieht hier auch weiter weg aus, als es wirklich ist. Schön sind die Tiere.
Liebes WauWau vom Regenspazi von der Joy

Kommentare:

Elkes Kreatives Spinnstübchen hat gesagt…

Ihr wohnt da ja wirklich schön. Sicher seht ihr auch viele leckere Rehe dort.
LG Elke

Isabella hat gesagt…

Puh Joy,
war das Wasser im Graben nicht eisig? Ich wäre da wohl nicht reingegangen.
Dass ihr die Schwäne von daheim sehen könnt, das finde ich total cool.
Liebes Wuffi Isi

Emma hat gesagt…

Hallo Joy,
wir können gut verstehen das deine Menschen jetzt vorsichtig sind. Gerade weil sie ja nicht wissen, was dich so krank gemacht hat. Ich, die Emma, lasse ja auch kein Gewässer und keine Pfütze aus. Auf den grünen Feldern sind bei uns auch viele Schwäne. Sie scheinen sich dort durch den Winter zu futtern. Das du sie von der Terasse aus beobachten kannst ist natürlich toll.
Liebe wauzis von Emma und Lotte

Sally hat gesagt…

Und du hattest überhaupt keine Lust die Vögel zu jagen?
Ich wünsche euch einen schönen Sonntag.

Liebes WUUUH
Sally

Phoebi hat gesagt…

Boah Joy, darfst Du so richtig rein in die Pfützen? Mein Frauchen bekommt jedesmal einen Anfall, wenn ich da drin rumspringe. Ich hatte mir auch schonmal irgendwas Ekelhaftes aufgeschnappt, weil ich durch den Schmodder gepflügt bin. Man weiß bis heute nicht, was es war. Frauchen behauptet, das wären die Schmodderviren, gegen die es nur eine Methode gibt: raus aus den Pfützen :-(
Schlabberbussi, Phoebi

Nero + Murphy hat gesagt…

Hi Joy,

oooh... Schwäne überfliegen uns hier immer nur auf dem Weg zum Baggersee und zurück. Aber die ollen Gänse reichen uns auch schon, wenn sie provozierend hinterm Zaun rumstolzieren und schnattern - und immer wenn Hanne mit der Knippse anrückt, sind sie husch-husch verschwunden!

LG und Wuff, Nero & Murphy (die die Schwäne sicher mal versuchshalber gejagt hätten)

DJ hat gesagt…

Oh, das wäre was für mich, ich jag jedem Vogel hinterher, dafür interessieren mich die Rehe nicht - grins.

Liebe Grüße
DJ