Dienstag, 12. Oktober 2010

Kleine Erklärung für DJ

Hey DJ, nachdem du euren super schönen Kamin gezeigt hast, hast du gefragt, warum ich mir Haar verbrenne an unserem Kaminofen. Ich will dir das mal zeigen.
Also hier liege ich in meinem Körbchen (was ja irgendwie eine Wanne ist) im Flur und schaue ums Eck in unser Wohnzimmer. Und das sehe ich dann. Dort steht der Kaminofen. Der reguläre Kaminanschluss wäre mitten an der einzigen freien Wand im Wohnzimmer gewesen. Dann hätte kein großes Sofa mehr reingepasst. So musste der Ofen an eine Außenwand mit einem extra Schornstein - so ein Edelstahl Ding. Aber auch Außenwände waren nur bedingt frei, da es diese Tür gibt und ein großes Fenster. Also war nur einzig dieser Platz im Wohnzimmer möglich. Ungewöhnlich, aber passt.
Aus dem Hauptteil des Wohnzimmers kann man zum Ofen schauen, es wird mollig warm dort und ein wenig Wärme 'wandert' auch in den Flur.
Und wenn ich dann etwas interessantes im Garten sehe..... stehe ich hier an der Tür so lange, bis sie mir jemand öffnet. Dann warte ich nicht bis sie ganz auf ist und peese mit Karacho durch die Lücke. So kommt schon mal ein wenig Haar an den Ofen und 'verzischt' - Frauchen sagt es stinkt nach angesenktem Haar. Naja, und deswegen hat sie Angst, das ich mal in Flammen aufgehe....
Ich finde die übertreiben wie immer ganz maaaaaaßlos!!
WauWau Joy, immer lieb und artig ;-)

Kommentare:

Bernstein hat gesagt…

Hi Joy,
der Ofen sieht wirklich schön aus, aber ich finde, das sieht und hört sich auch gefährlich an.
Vielleicht wäre ja so ein Sicherheitsgitter um den Ofen eine Lösung? Dann müßte Dein Frauchen auch keine Angst mehr haben.
GlG Bernstein &Co

DJ hat gesagt…

Hi Joy,

ah ja, ich verstehe. Vielleicht solltest du ein wenig geduldiger sein und warten, bis die Tür ganz auf ist, sonst gehst du wirklich mal in Flammen auf!!!

Liebe Grüße
DJ

Nero + Murphy hat gesagt…

Hi Joy,

hhhmmm... Ungeduld macht also heißen Po ;-) Wir würden uns da gewaltig den Allerwertesten ansengen, weil wir nicht nur rumdrängeln (wenn es kein Veto von den Kurznasen gibt), sondern auch noch rumschubsen, weil sich jeder zuerst rausquetschen will...

LG und Wuff, der Nero

PS: Danke für Deine Beschreibung zur Ostsee übrigens neulich!! Die wird eventuell im April unser Ziel. ;-)

Joy hat gesagt…

Hallo Bernstein, Ja, Frauchen wäre sicher beruhigter mit so einem Gitter, aber es ist weniger Platz zwischen Tür und Ofen, als es ausschaut und das wäre dann einfach zu eng dort. Herrchen trainiert mit mir immer das Sitz, bis er die Tür weit genug auf hat - das Problem für die ist nur, das ich dann mit doppeltem Karacho rausstürme.... wie mit einer Rakete abgeschossen sagt Frauchen. Sie fragen sich beide, wie sie mir diese Unsitte (jeder Start auch mit heftig gebelle und quer durchs Terassenbeet) antrainiert haben?! Sie haben keine Ahnung wie das passieren konnte...

Hey DJ, du hast völlig Recht, mit Geduld würde ich nicht so dicht an den Ofen kommen, denn die machen die Tür ja immer weit genug auf - aber ich muss IMMER mit Karacho raus :-))) Geht dir das manchmal auch so??

Oh, Nero und Murphy, das wäre wirklich ganz schlimm. Also zwei Hunde drängeln am Ofen um zuerst raus zu kommen... Nee, ich glaube da versenkt sich einer immer mächtig den Pelz, das geht nicht.

Tja, wir Hunde haben schon unsere Geheimnisse und Angewohnheiten. Da können die Nacktnasen sich auf den Kopf stellen, wir sind halt sehr eigensinnig ;-)

WauWau Joy

Ach, PS Nero! Gern geschehen mit der Ostsee!