Sonntag, 11. Juni 2017

Bayerischer Wald - letzte Wanderung - Teufelsloch/Glasarche 2

....Herrchen sah sich hier hinter Frauchen die Wegweiser an und hatte dann eine Anflug von Größenwahn :) 
Statt über den Damm zu gehen, entschied er sich für den Weg Richtung Teufelsloch - 1/2 Stunde stand auf dem Schild, das ist doch kein Problem - in dem Bergdörfchen wären wir schließlich bald und hätten doch eigentlich noch Zeit :)
Also entschieden wir uns um und deshalb gibt es auch bis fast zum Teufelsloch keine Fotos mehr....

....hier sind wir fast angekommen und der gesammte Weg war so steil - wir brauchten auch mehr als eine halbe Stunde und haben auch so den ein oder anderen anbitionierten Wanderer vorbei gelassen. Ja, für uns war das ...puh.... aber es hat sich gelohnt, allein schon für das Gefühl, es geschafft zu haben, aber auch für die vielen Ausblicke zwischendurch - die nicht fotografiert sind ;)

Hier nun direkt vorm Teufelsloch war es eine kurze Strecke mal fast eben, aber die Wege zum Teil super schmal. Frauchen sagte hinterher, wir haben das unheimlich super gemeistert - ich ja immer frei und Richelieu bei Frauchen an der Leine. Hätte sie vorher gewusst wie steil und schmal die Wege sind und wie tief die Abgründe, hätte sie uns niemals dort lang gehen lassen. Sie hätte allein schon gedacht, es wäre nichts für mich mit meinen 9 Jahren - aber weit gefehlt, ich bin über die Steinstufen gehüpft, ganz oft voraus. Der Richelieu ist ja eh sehr kräftig. Er hat Frauchen in keinen Abgrund gezogen - manchmal kann auch der Bengel mitdenken :)

Das war Rückblickend das Teufelsloch. Im Grunde ein Steinrutsch, mit einem schmalen Steig entlang und unter diesem Steinfeld fließt die 'Kleine Ohe' lang. An einer bestimmten Stelle kann man wohl auch etwas in den Steinrutsch reinklettern und hätte sofort die Kühle des Baches in der Luft - aber zum einen wussten wir das nicht vorher und zum anderen wollte Frauchen von den arg schmalen Wegen mit uns auch schnell weg ;)

Es ging danach auch noch teilweise steil bergauf, aber oft weniger Steinig. Zum Teil aber auch etwas moderater. Ganz zum Schluss des Weges ging es noch über diese Stege, das sogar eine ziemlich lange Strecke. Zur Schonung des Waldes, damit die Touris nicht alles zertrampeln und weil es auch oft sehr nass dort ist.

Wir mochten das Laufen auf den Stegen :)

Und irgendwie ist der Anblick auch schön - halt mal ganz anders.

Vorwärts, Richelieu!

Und am Ziel angekommen.
Die Glasarche. Höher wollten wir nicht heraus :) Obwohl wir an dem Tag wohl auch noch den Weg zum Lusen hoch geschafft hätten - aber man soll es ja auch nicht übertreiben und auf dem Lusen waren wir ja im Vorjahr erst.
Damit endete unser Urlaub im Bayerischen Wald.
Am nächsten Morgen sind wir wieder in unserer Heimat gefahren.
Liebes WauWau eure Joy Urlaubsschnucke

Kommentare:

Britta Lutz hat gesagt…

Liebe Joy,

kein Wunder, dass dein Frauchen sich bei so engen, schmalen Wegen gesorgt hat. Aber ich bin froh, dass ihr es dann doch noch geschafft habt. Nur schade, dass ihr die schönen Ausblicke zwischendurch vergessen habt mitzubringen.

Liebe Grüße

Britta

Ayka Schwarze-Pfoten hat gesagt…

Wuff, beim Teufel im Loch war ich wirklich noch nie, weiss nicht ob ich mich da getraut hätte. Die Bilder sprechen von einer spannenden Tour und ich hoff ihr habt den Alltag wieder gut gefunden.
Gruss Ayka

siggi hat gesagt…

Hallo Britta, Frauchen war im nachhinein auch etwas traurig, das sie zwischendrin keine Fotos geschossen hat. Es war so steil und eigentlich wirklich öffter ein Foto wert. Aber naja, wie das in solchen Situationen so ist.....
WauWau deine Kletterjoy - der der Spazie riiiiichtig Spaß gemacht hat!

siggi hat gesagt…

Hihihi, Ayka, zum Glück haben wir das ja auch (versehentlich) verpasst ;) Wer weiß, ob da nicht wirklich ein Teufelchen ist... :)
Für euch wäre die Tour warscheinlich ein Klacks gewesen, aber ich bin sicher, gefallen hätte sie euch auch!!

WauWau eure Joy Schnucke

Emma hat gesagt…

Wow, ihr seid ja richtige Gipfelstürmer gewesen. Steile, schmale Wege am Abgrund sind nicht einfach, aber ihr habt das toll gemeistert. Wahrscheinlich musste euer Frauchen ganz doll aufpassen und hat deshalb vergessen Fotos zu machen.
Liebe Grüße von Emma, Lotte und Frauchen

siggi hat gesagt…

Emma, da hast du völlig Recht. Sie MEINTE jedenfalls, das sie immer auf uns aufpassen muss - dabei sind wir doch nicht blöde und wollen irgendwo runter fallen ;) Aber so ein Frauchen wie unseres ist schlecht davon zu überzeugen, das sie nicht IMMER auf uns achten muss. (Und auf Herrchen passt sie dazu auch noch auf - und der kann das ganz sicher allein.....) Aber nun gut, das ist halt unser Frauchen - wir haben uns alle DREI dran gewöhnt ;) hihihi

WauWau deine Joy Schnuckelchen

Isabella hat gesagt…

Hach, diese Schreiberei, gelesen habe ich es schon lange, aber es soll auch hier stehen,
wie SEHR uns die Fotos gefallen!!
Liebes Wuffi Isi,
deren Herrchen auch andauernd sorgt :-(