Sonntag, 15. Januar 2017

Der Briardspaziergang

Am ersten Sonntag des Jahres war im Raum Hannover wieder ein Briardspaziergang :)
Da Herrchen den Abend.... die Nacht vorher eine Jahreshauptversammlung hatte, 'konnte' er leider nicht mit. Ja, und weil Frauchen allein gefahren ist, musste ich auch daheim bleiben, weil Frauchen sagt, sie kann nur schwer in einer Gruppe uns beiden im Auge behalten.
Naja, ich finde das nicht schlimm, allein bei Herrchen zu bleiben. Ich habe dann auch noch gaaaaanz gut auf ihn aufgepasst und habe mich dazu in Frauchens Bett gelegt und Herrchen beobachtet hihihi


Dort oben seht ihr schon den Richelieu - meistens ganz gut zu erkennen, weil er der einzige mit einem Geschirr war. Die Briard-Leute sind da eigen, die meisten benutzen kein Geschirr, weil das Fell von diesen Fellmonstern darunter leicht verknotet. Frauchen ist das meistens Wurscht - die sagt, sie kann den Dicken so besser halten und da er immer noch sehr oft zieht, möchte sie ihm nicht so am Hals 'ziehen'. Ist bei so einem Kraftprotz bestimmt nicht gut für die Wirbelsäule.

Frauchen hat gar nicht gezählt, wie viele Hunde mit dabei waren, aber auf jeden Fall waren es mehr als bei unserem Spazi im Herbst.

Die Fotos sind ein wenig durcheinander, weil von verschieden Leuten geknipst :)
Aber hier wie auch oben konntet ihr ja schon sehen, es waren 4 Welpen mit dabei.
So süüüüüüß diese kleinen Racker. Alle so ca 14 Wochen alt.

Hier kann man gut sehen, der Spaziergang ging richtig schön durch den Wald und der Nebel lichtete sich eigentlich gar nicht. Aber es hat nicht geregnet und war schön zu gehen.

Richelieu hat sich prima benommen.
Frauchen hat immer mal wieder Bedenken, das Richi doch mal einen anderen Rüden bein Schopfe fasst, aber er hat nichts dergleichen gemacht. Und auch die Welpen hat er kaum beachtet - eigentlich ist er immer 'um Frauchen rum' gelaufen :) Also einige Meter vor, gerufen, zurück, mal kurz nach hinten und wieder vor.... Hat er toll gemacht, sagt Frauchen.

Selbst eine Pause im Wald war organisiert. Da sind dann auch die Welpen eingestiegen, damit der Spaziergang für sie nicht zu lange wird.
Hier hält Frauchen den Richelieu mal fest. Denn wenn die Gruppe steht und die Rüdlinge Langeweile bekommen, dann kommen sie noch eher mal auf die Idee zu pöbeln. Also werden bei Pausen die Jungens meistens angeleint und die Mädels dürfen rumrennen :) So muss das sein, wir Mädels sind halt viel lieber, gell? hihihii 

Und dann ging es auf, das letzte Stück der Wegstrecke.
Der Herr Richelieu bekam nach einiger Zeit einen etwas laaaaangen Hals zum Waldrand und so diese typische Vorstehhaltung - naja, da musste der Bengel mal an die Leine. War bestimmt auch gut so, denn dann passierte etwas......

Dieses kleine Tibi-Mädel, die Emma, ist zusammen mit einem Briard in den Wald gelaufen - vielleicht Rehspur oder sogar eine Reh gehört, wer weiß....
Der Briard Junge kam nach kurzem Rufen zurück, das Tibi-Mädel nicht :(
Das war vielleicht schlimm! Grausig!
Die Spaziergänger, die sich in der Gegend auskannten, sind mit auf die Suche gegangen. Die anderen konnten nicht viel tun und zu viel Lärm ist dann ja auch nicht hilfreich bei der Suche. Außerdem war Essen in einem Restaurant bestellt.....

Jedenfalls war das ein trauriger Rückweg :(
Wobei das ja noch relativ kurz nach dem Verschwinden von Emma war und die Hoffnung, das sie gleich auch dem Wald kommt, war groß.
Aber sie war nicht aufzufinden. Polizei wurde informiert, Tierheime und ein Jäger war auch vor Ort und hatte gute Tipps zum suchen - aber nein, keine Emma zu finden.
Frauchen sagt, so ein furchtbares Gefühl auf der Heimfahrt. Sie hatte ihren Richelieu dabei und das Emma Frauchen suchte immer noch. Ganz gräßlich. Abends um 23 Uhr haben sie die Suche eingestellt und morgens um vor sechs Uhr wieder aufgenommen.
Dank 'WhatsApp-Gruppe' konnten wir alle auf dem laufenden bleiben und wohl alle haben Minütlich auf die erlösende Nachricht gehofft.
Ich glaube so gegen 10 Uhr am Montag, war sie da, die Nachricht. Eine Briardlerin hatte FB hoch und runter immer wieder durchgeschaut und siehe da!!! juhuuuuuu! Jemand hatte einen Ort weiter einen zutraulichen kleinen Hund gefunden - die Emma!!!!
Boah, waren da ALLE Glücklich!!!!

Und eigentlich war erst da der Briardspaziergang zu Ende! Gefühlt, ihr wisst schon :)

So, das wollte ich euch mal berichten.
Eure Joy Schnuckenhund mit dem Richelieu im Schlepptau ;)

Kommentare:

Emma hat gesagt…

Liebe Joy,
so ein schönes Briardtreffen und dann so ein aufregendes Ende. Bestimmt hätte niemand geahnt das die kleine Emma so weit läuft. Ein Glück das sie wieder da ist. Da sind wir ja schon vom lesen fix und fertig. Emmas Frauchen war bestimmt vollkommen verzweifelt und dann überglücklich.
Liebe Grüße von Emma, Lotte und Frauchen

Joy hat gesagt…

Hallo Emma und Lotte,
oh ja, ihr Frauchen und auch der Rest der Familie (Mann und zwei Söhne kamen dann zum Suchen) waren alle fix und fertig :( Ich kann euch sagen, das war richtig schlimm aufregend. Wie gut, das die kleine Emma wieder gefunden wurde. Ich glaube auch, das niemand von den Teilnehmern eine gute Nacht hatte. Irgendwie muss klein Emma sich ja total verlaufen haben, denn eigentlich kommt Hund ja doch gern wieder da hin zurück, wo er von der Gruppe entwischt ist.

Ich kann ja leider nicht so bei euch kommentieren, wie ich wollte, aber ich muss mal sagen, das euer Schnee schon wieder verschwunden ist, DAS ist ja voll gemein!!! Bei uns ist es noch so schön frostig weiß. Ich zeige das gleich mal hier. Aber die nasse Lotte.....ohhhhhh, da ist Frauchen ja wieder ins quitschen geraten. Seit nur froh, das wir weit weg wohnen. Sie findet die Lotte zum knuuuuutschen ;)
WauWau eure Joy Schnuckenhund

Isabella hat gesagt…

ohhh, heidi hatte schon tränen in den augen, aber ende gut, alles gut.
so rasse spazis sind immer besonders schön.
meine momo ist auch manchmal daheim geblieben, und hat sich von herrchen verwöhnen lassen....
liebes wuffi isi

Joy hat gesagt…

Hallöchen Heidi und Isi,
Oh ja, so ein spezieller Rassespazi ist wirklich klasse. Garde die Briards sind so ein wenig 'rumpelig' und wenn es da untereinander 'rummpelt', na, da regt sich keiner auf, das ist dann einfach mal normal. Frauchen ist da immer ganz entspannt mit Richelieu und siehe da, dann ist auch der Ritchi entspannter. Leider bekommt Frauchen das daheim bei Hundebegegnungen noch immer nicht so gut hin. Sie übt, aber das kann wohl noch dauern hihihi
Liebe WauWau deine Joy Schnuckelchen

Joy hat gesagt…

Übrigens, Frauchen kann Heidi gut verstehen, wegen der Tränen. Ich glaube uns allen (also jedenfalls den Frauen) ging es nach dem Spazi so und wir waren wirklich ALLE soooooo erleichtert, das es dann doch gut ausgegangen ist. Frauchen hatte da schon so ihre Bedenken und war entsprechend niedergeschlagen.....