Montag, 2. September 2019

Richelieu marschiert

Im vergangenen Jahr wollte Frauchen mit Richelieu einen neuen Marsch mitmachen.
Damals waren für sie, diese Events ganz neu.
Sie wollte mit Richelieu von Bremen nach Wildeshausen den 'Mega Marsch' mitmachen.
Nicht allein, sondern mit einigen Freunden.
Es kam dann aber anders als gedacht und war zum Zeitpunkt des Marsches schon bullig heißes Wetter. Richelieu durfte also nicht mit, weil es viiiiiel zu heiß war und letztlich war es auch Frauchen viel zu heiß (die ist da eher so wie wir). Somit kam es, dass Frauchen nur 37 km marschiert (gewandert würde ich sagen) ist und dann aufgegeben hat.
Sie war nicht glücklich darüber, aber sie hat gelernt, was man alles anders machen muss, bei solchen Wanderungen (sogar das Schildchen vom Schlüppi hat eine Wunde hinterlassen hihihi - und von dem Schlüssel in der hinteren Hosentasche reden wir mal gar nicht, gell!)

Oben seht ihr dann nun Versuch Nr. 2 - in diesem Jahr, Anfang Mai, aber eine andere Veranstaltung.
Das war die 7-Seen-Wanderung im Leipziger Seenland. Und dieses mal war auch Herrchen dabei UND auch der Richelieu und ein Freund noch dazu.
Also, oben stehen sie an, um die Startunterlagen zu holen. Das war vier Uhr in der Frühe und das war schon ein Vorteil zum Mega-Marsch, der nicht vor acht Uhr gestartet wird.
Zu diesem Zeitpunkt war es noch trocken, aber als sie starteten, begann es zu regnen.....

....auch nach Sonnenaufgang regnete es noch bei ca 4 Grad...

....bei der zweiten Pause regnete es noch schneller....

....und immer weiter Regen....

....hier die dritte Station, weiterhin Regen, und leider an dem See entsprechend Matsch...

....aber es kam noch besser.....
....an Station 4 hat es dann sogar angefangen zu schneien und die Temperatur sackte auf zwei Grad ab :)
Aber hey, Frauchen war da gar nicht so unglücklich mit. Okay, die Klamotten waren bis auf die Haut durch, denn für so viel Regen hätte sie gar nicht die richtige Kleidung, aber bei ständiger Bewegung ist das nicht tragisch. Sie war nicht 'überhitzt' hihihi und hat die Strecke prima geschafft! Richelieu natürlich auch - sogar noch mit reichlich Kraftüberschuss, denn er wollte beim Schlusskilometer noch einem aufdringlichen Fremdrüden die Meinung geigen. Die Männer haben es natürlich auch mit Leichtigkeit geschafft, obwohl Herrchen ganz aufgeregt war, denn das war sein erster Marsch.



Ein Finisher-Foto haben sie sich hierbei allerdings gespart, denn Frauchens Handy tat eh nix mehr vor lauter Feuchtigkeit und rumstehen macht bei dann wieder drei oder vier Grad und Regen einfach kein Spaß. Jedenfalls hatten sie schönte trockene Kleidung im Auto und waren alle ganz glücklich, es geschafft zu haben mit einer guten Zeit (für sie).
Ach ja, eins noch, nach Stunden gehen im Regen, war tatsächlich mal Richelieu's Bart so sauber wie bei einem Welpen hihihihihihi

Das hat Spaß gemacht, so was wollen wir wieder machen. Um die dreißig km und nicht zu heiß bitte.
Und so kamen die Vier zum 'Marsch-zum-Meer-2019', zwischen Schacht-Audorf und Eckernförde. Zum Meer wären es 55 km gewesen, das wollten sie nicht, sondern die kleine Tour mit 27, 5 km.

Schon mit dem Wetter hatten sie Glück - kein Dauerregen und auch nicht so heiß. Morgens noch so ca 12 Grad.

Vorfreude.




Noch ein Gruppenfoto - okay, ohne Richelieu.

Dafür noch ein Kuss für Frauchen extra.

Und los geht's!!

Immer schön am Nord-Ostsee-Kanal entlang. Wirklich richtig schön, weil immer mal ein Schiff vorbei kommt.

Pausenstation mit Wasser für die Hunde (es waren sehr viele mit ihren Leuten dabei).

Streicheleinheiten ;)

Und weiter geht es. (Da sind alle Vier drauf, das hat eine fremde Mitläuferin zufällig geschossen, weil sie das Schiff festhalten wollte)

Pause mit viel Wasser für Richelieu - dieses mal eigenes, so ist Frauchens Rucksack mal etwas leichter geworden ;)

Während Frauchen und Richelieu den Rucksack wieder gepackt haben, haben die Männer an dem Auto hinten links (also Herrchen ist daheim ja Chef dieser Truppe...) ...also haben die dieses Getränk, was sie in den Händen halten erbettelt, oder wie soll ich das nennen? tsstssstst......

Jep, das stimmt.

Kleines Bad im Kanal....also Richelieu natürlich hihihi


Päuschen.

Und dann angekommen im Ziel - boah, da waren sie aber alle Glücklich.
Frauchen, wie auch Richelieu ist es auf den letzten 10 km schwerer gefallen, als in Leipzig, weil sie es schon wieder zu warm fanden. Es waren dann so um die Mittagszeit ca 25 Grad.
Die beiden Männer hatten da keine Probleme - die lieben es beide ordentlich heiß.

Jippiiiiii

Team 'Happy Feet' ist vollzählig angekommen :)

Und schaut mal, da musste Frauchen fast heulen, hat doch der Richelieu eine eigene Rebellen Medaille um den Hals bekommen.

Jippi, ich habe Finisher im Hause wohnen.

Ich habe übrigens das Haus gehütet und dazu noch Vollverpflegung von Oma bekommen. Mir wäre der Trubel bestimmt zu viel, aber auf alle Fälle laufe ich keine 30 km mehr am Stück. Nee nee, das können die Drei schön allein machen :))))

Liebes WauWau eure Joy Schnuckenhund

Kommentare:

Emma hat gesagt…

Liebe Joy,
deine Zweibeiner und der Richelieu sind echt sportlich. Wir gratulieren dem Marschierern ganz herzlich zu ihrem Erfolg. Du hattest bestimmt einen tollen Tag mit Oma. Pssst, uns wäre die Strecke auch zu lang. So weit brauchen doch Rentner nicht marschieren ... oder?
Liebe Grüße von Emma, Lotte und Frauchen

Ayka hat gesagt…

Uiiii habe ich jetzt gestaunt,
habe ganz lange gebraucht um die bemerkenswerte Tour zu studieren, das wäre ja sogar für mich eine Herausforderung.
Gratulation - dass ihr das gemeistert habt. Die Plakette ist da echt verdient - denn ich bin wohl noch nie, nie 30 Km an einem Stück gelaufen.
Ganz herzliche Gratulationsgrüsse von Ayka und ihrem Frauchen

Isabella Staudt-Millmann hat gesagt…

Auch von uns kommt da ein ganz großes WOW – dafür wäre hier niemand gemacht. Wir sind ja nicht so die Langstrecken-Wanderer … da ist die Laufleitung für uns wirklich beeindruckend. Ich kann mir gut vorstellen, dass es bei Hitze ganz unangenehm war.
Kaum zu glauben, dass Richelieu da noch Energie einem Rüden die Meinung zu geigen!

Ich glaube, wir alle wären mit Dir liebe Joy zum Haussitten geblieben und hätten für Leckerchen-Nachschub gesorgt :)

Liebe Grüße,
Isabella mit Cara und Shadow

Nero hat gesagt…

Oh, das wäre mir inzwischen auch zu viel. Regen und Kühle sind ja super, aber 30 km am Stück? Neee, weder ich noch meine Olle würden das schaffen. Ich denke, von Oma rundum verwöhnt zu werden, wäre auch meine Wahl gewesen. Aber ganz ehrlichen Respekt für die Wandersleut!
Toll übrigens, dass Richelieu auch eine Medaille bekommen hat :)

LG und Wuff, der Nero

Isabella hat gesagt…

Glückwunsch, Glückwunsch, Glückwunsch!
Hach, so ein Blog ist doch VIEL schöner als FB, da waren ja nicht so viele Fotos und hier war ich fast wie SELBST dabei - haha.
Liebe Grüße Heidi,
die Dich bewundert