Sonntag, 4. Oktober 2015

Gemeinsamkeit

Gemeinsam haben wir vor einiger Zeit bei Frauchens Schwester die Enten gehütet. Ihr wisst ja, ich mache das schon jahrelang, wenn Frauchens Schwester mit Familie im Urlaub ist. Nun musste der Richelieu angelernt werden.
Na, ihr ahnt es schon, gell!? Das war nicht so einfach, er hat nämlich noch keine Geduld und meinte dann, dieser kleine Zaun....da könnte er doch leicht rüber und mal nachschauen, was mit den Enten so ganz aus der Nähe los ist...... Gut das Frauchen auch aufgepasst hat und den Ritchi mit Argusaugen bewacht hat. So hat das Entenhüten wenigstens ein gutes Ende genommen :)

Kleiner Urlaubsausflug nur mit Frauchen.


Und hier eine ganz große Gemeinheit. Falls ihr es nicht erkennen könnt..... ICH werde von Frauchen gekämmt!!! grrrrrrr..... ich hasse Kämmen :(
Und dann kommt der kleine Sack und schleicht um den Sessel rum und legt sich schließlich auf Frauchens Füße (viel zu dicht bei mir!!!) Tatsächlich hätte der sich gefreut, wenn Fauchen IHN gekämmt hätte - ja bitte, warum macht sie sich dann über mein Fell her? Verzottelt??? pfffft....


Auf den Hundeplatz gehen wir auch ab und an mal. Meistens 'spielen' wir ja dort, aber ab und an übern wir auch. Frauchen meint, grade wenn viele andere mit auf dem Platz sind, dann kann es nicht schaden abliegen, sitz und so weiter zu üben. Klaro, ich kann das (und mache es auch meistens hihihi) aber der Lütte muss ja noch viel lernen.

Schön schaut das schon aus, gell?! :)

Liebes WauWau eure Joy Berichterstatterschnucke



Kommentare:

Isabella Staudt-Millmann hat gesagt…

Auch wenn die "Kleinen" manchmal echt nerven können (und da ist es egal, wie alt oder groß die dann mal sind) ... ab und an ist es doch schön, wenn man etwas gemeinsam machen kann :) Sieht Damon genauso!

Liebe Grüße,
Isabella mit Damon und Cara

Chris hat gesagt…

Oh Joy, du hast ja echt alle Pfoten voll zu tun, den Lütten in die richtige Spur zu lenken. Das wichtigste Lernziel sollte allerdings jetzt dein Frauchen erreichen: Den Ritchie kämmen und nicht dich. Ich wünsch dir ganz viel Erfolg bei dieser sicher sehr schwierigen Aufgabe.

Wuff-Wuff dein Chris

Elkes Kreatives Spinnstübchen hat gesagt…

Oooh weia - ist der "Lütte" groß geworden!
Liebe Grüße
Elke

siggi hat gesagt…

Isabella, da hat der Damon echt recht - meistens nerven die Lütten schon sehr, aber toben ist schon auch eine tolle Sache und manchmal kann man die auch zu 'vorschicken' gebrauchen :)
Doch, ist schon nicht nur schlecht ;)
WauWau die Joy Schnuckenhund

siggi hat gesagt…

Chris, wenn Frauchen das mit dem Kämmen nur endlich mal einsehen würde :(
Ich hasse das sooooooo sehr und der Sack findet das auch noch interessant - lässt der sich doch sogar den Bauch (!!!never!!!) und noch wichtigere Teile kämmen...... baaahhhh....geht gar nicht!

WauWau die arme Joy

siggi hat gesagt…

Elke, ein wahrer Riese!!!! Du wirst staunen, wenn du ihn das nächste mal triffst!!! :)
Liebes WauWau die Joy Schnuckenhund mit ihren Leuten

Isabella hat gesagt…

Liebe Joy,
nur gut, dass ihr auf Ritchi aufgepasst habt - der hätte doch das Federvieh gefuttert?!
Das Abliegen schaut aber schon fast perfekt aus :-)
Liebes Wuffi deine Isi

Joy hat gesagt…

Ja Isi. stell dir vor, der wollte unbedingt in den Umzäunten Bereich zu den Enten. Und ICH weiß ja, was DER für ein Grobmotoriker ist..... Nee nee, das hätte keins der Federdinger gut überstanden. Da musste Frauchen ganz schön gut aufpassen - und nicht nur auf die Enten - nein, er stand auch bis zum Hals im Miniteich des Buben von Frauchens Schwester..... Frauchen hat alles versucht die verunglückten Pflanzen wieder in den m²-Teich zu verteilen..... naja, hat nicht so ganz geklappt :) Aber der Bub musste auch nur lachen über diese Aktion, als wir das dann gebeichtet haben.
Natürlich hatte Fauchen da mal ihr Handy nicht dabei. Wäre ein tolles Foto geworden.
WauWau deine Joy Schnuckelchen - immer lieb ;)